Corporate Design ist mehr als nur einheitliches Briefpapier und Visitenkarten, sondern Teil des Marketing. Alles was ein Unternehmen tut, soll mit ihm in Verbindung stehen. Wichtig ist dabei, dass alles was das Unternehmen verlässt, die Marke erkennen lässt. Dazu ist es ungemein wichtig, dass zum Beispiel auf Ordner und Register im Corporate Design daherkommen.

Was für grosse Unternehmen gilt, funktioniert aber natürlich auch bei Selbstständigen. Tatsache ist jedoch, dass viele Selbstständige zu wenig auf das Marketing achten. Dies mag daran liegen, dass sie sich damit zu wenig auskennen oder auch weil sie nicht an die Wirkung glauben. Das wiederum liegt oft daran, dass sich die Selbstständigen nicht über die Möglichkeiten im Klaren sind. Sie kennen hauptsächlich herkömmliche Marketing-Methoden, welche natürlich oft sehr teuer sind. Wer aber konsequent alle günstigeren Methoden anwendet, kann damit gute Resultate erzielen.

Corporate Design ist eine Methoden davon. Für relativ wenig Geld können Visitenkarten, Briefpapier, Ordner, Register und sogar kleine Werbegeschenke bedruckt werden. Dabei lohnt es sich gerade für Selbstständige, diese Produkte online zu bestellen. Durch den Konkurrenzkampf und die einfache Erreichbarkeit vieler unterschiedlicher Anbieter, kann man hier auch für kleinere Mengen gute Preise erhalten. Ein solcher Anbieter ist zum Beispiel http://www.swedex.ch, wo man Ordner, Register und Ringbücher kaufen kann. Diese Produkte können dann in den Farben und mit dem Logo des Unternehmens bedruckt werden.

Das Corporate Design hilft beim Marketing insofern, dass das eigene Logo durch den Kunden weiter getragen wird. So wird zum Beispiel Korrespondenz weitergeleitet oder komplette Ordner an Subunternehmer versendet. Das Corporate Design stellt sicher, dass alle diese Erzeugnisse erkennbar sind. Denn es ist wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass überall potenzielle Kunden vorhanden sind. Im weiteren hilft es auch bestehende Kunden an sich zu erinnern.

HootSuite schluckt Splitweet (Twitter Account Manager)

Wenn Unternehmen von anderen Unternehmen geschluckt werden, dann ist das manchmal faszinierend, interessant, gut, nicht wichtig oder geht komplett an - weiterlesen...

Wurde die TAZ schon abgemahnt?

Eigentlich wollte ich nur darauf hinweisen, dass wieder ein grosses Unternehmen gegen die ganz kleinen Leute vorgeht. Dieses Mal mahnt - weiterlesen...

6 Unternehmen welche Google jetzt kaufen sollte

Bei Techradar erschien am Freitag ein sehr interessanter Artikel unter dem Titel 6 companies Google should buy right now. Die - weiterlesen...

Wer verpasst den Mitmach-Web-Zug als nächstes?

Die Ersten welche den Web Zug verpasst haben, waren die grossen Verlags-/Medienunternehmen. Einige versuchten nachträglich ein Ticket zu ergattern und - weiterlesen...