Eine eigene Website zu haben ist heute auch für Privatpersonen keine grosse Sache mehr. Ausserdem ist das Ganzen in den letzten Jahr auch sehr viel günstiger geworden. Dazu kommt, dass auch der technische Teil sehr viel einfacher wurde. Das heisst, wirklich jeder kann eine Website aufsetzen und starten, kein Problem. Doch was braucht man dazu?

Alternativen

Als erstes gilt es vielleicht noch zu sagen, dass es auch Alternativen zu einer komplett eigenen Webseite gibt. Nämlich diverse kostenlose Angebote im Internet wo man in wenigen Minuten eine Website starten kann ohne Kenntnisse. Dazu aber mehr in einem anderen Artikel.

Domain / Internetadresse

Bevor man irgendetwas anderes braucht, braucht man die sogenannte Domain. Also die Adresse im Internet. Diese kann z.B. mit .DE aufhören, was für Deutschland steht. Grundsätzlich hat jedes Land eine Domain. Nicht jeder kann aber jede Domain registrieren. Zum Teil sind Länderdomains nur für die Einwohner des Landes reserviert.
Im weiteren gibt es auch generische Domain wie z.B. .COM, .NET oder .INFO.

Webhosting / Server

Nun braucht man Speicherplatz auf einem Server welcher ans Internet angeschlossen ist. Am günstigen ist hier das sogenannte „Shared Hosting“. Also einen Server welchen man mit anderen Websites teilt. Einen komplett eigenen Server zu betreiben macht nur bei grossen Seiten mit sehr vielen Besuchern sinn und ist extrem teuer.

Website

Jetzt braucht man nur noch eine Website und los geht’s. Hier empfiehlt es sich ein komplettes System / Script zu verwenden wie z.B. WordPress. WP ist eigentlich eine Blogsoftware, damit können aber auch andere Websites gemacht werden. Das System ist sehr einfach und eignet sich daher gut für Anfänger.

Für den Start ist das auch schon alles.

Aktuelle Themen richtig aufbereiten

Die Top Themen heute in der deutschen Blogosphäre sind zum Beispiel Wolfgang Schäuble's gehackte Website oder die neue WordPress Version. - weiterlesen...

Was Bloggerjobs heute ist

Schon interessant wie sich einige Webprojekte mit der Zeit verändern. Im April 2008 schrieb ich, über ein damals eine Plattform, - weiterlesen...

Virtual Server mieten – Diese Vor- und Nachteile gibt es

Auch als Blogger macht das Virtual Server mieten unter Umständen Sinn. Vor allem wer eine grosse Anzahl an Besuchern empfangen - weiterlesen...

Posterous wird per 30. April geschlossen

Posterous ist eine Plattform, welche man wohl am besten irgendwo zwischen Blogging und Microblogging ansiedeln kann. Vor ca. einem Jahr - weiterlesen...