Sie träumen davon Ihr Geld im Internet zu verdienen? Sie haben bereits ein Produkt und möchten dieses nun auch online vertreiben? Dann lesen Sie weiter!

Was viele noch immer nicht wissen: Amazon verkauft längst nicht nur eigene Produkte, sondern jeder kann über die Plattform verkaufen!

Wie das funktioniert und welche Schritte Sie machen müssen, um die ersten 1’000€ mit Amazon FBA zu verdienen erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Amazon FBA und wie funktioniert das?

Als Händler der über Amazon Produkte verkauft haben Sie zwei Möglichkeiten wie der Versand der Produkte ablaufen soll. Zum einen können Sie sich komplett selbst darum kümmern. Konkret bedeutet dies, dass Sie von Amazon über Bestellungen informiert werden. Dazu erhalten Sie dann die Kontaktdaten des Verkäufers. Nun müssen Sie das Paket vorbereiten und diese selbst versenden. Diese Methode macht vor allem für neue Händler Sinn, da unter diesem System mit sehr kleinen Mengen getestet werden kann, ob sich ein Produkt verkaufen lässt oder nicht.

Die zweite Möglichkeit ist Amazon FBA oder Fullfillment by Amazon (Vollzug durch Amazon). Im Gegensatz zur ersten Methode funktioniert diese etwas anders. Statt dass Sie die Produkte selbst an die Kunden liefern, schicken Sie diese einmal an Amazon. Der Versand zum Endkunden findet dann durch Amazon direkt statt, so wie das die meisten Kunden auch kennen. Für Sie als Händler hat dies verschiedene Vorteile und ein Nachteil.

Vorteile:

  • Deutlich weniger Aufwand beim Versand der Produkte, da Sie direkt mehrere Produkte an Amazon schicken können (je nach Produkt können das 100 oder auch mehrere Tausend sein).
  • Der Versand funktioniert sehr schnell, da Amazon ein sehr gut ausgebautes Versandnetz hat. Produkte können auf diese Weise am schnellsten beim Kunden landen.
  • Der Versand durch Amazon macht einen professionelleren Eindruck. Nicht alle Kunden verstehen genau, dass das Produkt durch einen Drittanbieter verkauft werden.

Der Nachteil besteht darin, dass zu Beginn höhere Kosten anfallen. Falls Sie gerade erst einsteigen kann dies eine Hürde darstellen.

Um bei Amazon FBA teilzunehmen müssen Sie einen Händler-Account bei Amazon einrichten. Dieser kostet pro Monat 19,99€. Nach dem Einrichten des Accounts können Sie Ihre Produkte eintragen, Preise festlegen und Inventar. Beachten Sie, dass auch eine EAN Nummer benötigt wird.

Bei Amazon wird eine unglaubliche Vielfalt an Produkten akzeptiert. Solange eine passende Kategorie verfügbar ist, das Produkt legal ist und keine Fälschung, sollten Sie keine Probleme bei der Freischaltung bekommen.

Welches Potenzial hat Amazon FBA für Sie?

Für Sie als Händler hat Amazon als Verkaufsplattform riesengroßes Potenzial. Sie bekommen dadurch Zugang zu einem Kundenstamm in den Millionen. Zudem nutzen Sie als Verkäufer das von Amazon selbst aufgebaute Vertrauen der Kunden. Während Sie mit einem eigenen Onlineshop die Leute erst einmal davon überzeugen müssen, überhaupt bei Ihnen einzukaufen, fällt dieser Schritt bei Amazon komplett weg. Jeder kennt Amazon!

Dank Amazon FBA sind Sie in der Lage einen Großteil des Aufwandes auszulagern und haben somit deutlich mehr Zeit für die Promotion Ihrer Produkte, respektive bei der Suche nach neuen Möglichkeiten. Selbstverständlich nimmt Amazon auch ein Stück vom Kuchen in Form von einigen Prozenten bei jedem Verkauf, jedoch dürften diese Kosten in den meisten Fällen unterhalb des Betrieb eines eigenen Shopsystems liegen. Erst recht wenn man den zusätzlichen Aufwand für Marketing miteinbezieht.

Durch Amazon FBA können Sie sich sowohl ein schönes Nebeneinkommen gewinnen, als auch reich werden, alles ist möglich. Immer mehr Händler aber auch Online Marketing Spezialisten haben Amazon in den letzten Jahren für sich entdeckt. Viele betreiben es Nebenberuflich, wer sich aber richtig damit beschäftigt, der kann auch davon leben.

1’000€ mit Amazon FBA zu verdienen ist dabei nicht einmal eine große Hürde und kann auch nebenberuflich erreicht werden.

Welche Voraussetzungen müssen Händler erfüllen?

Es kann grundsätzlich jeder bei Amazon eigene Produkte verkaufen. Voraussetzungen gibt es sehr wenige. Sie müssen in der Lage sein die monatliche Mitgliedschaft zu bezahlen und eine Firma besitzen, respektive als Selbstständiger angemeldet sein. Im Weiteren müssen Ihre Produkte den Bestimmungen von Amazon gerecht werden. Auch in dem Bereich gibt es allerdings relativ wenig Einschränkungen.

Im Weiteren müssen Sie gewisse steuerliche Angaben machen können, sowie solche zu Ihrer Person. In der Regel aber kein Problem.

Was soll verkauft werden?

Auf dem Weg zu 1’000 Euro mit Amazon steht eine Frage natürlich ganz am Anfang: Was soll ich verkaufen?

Dabei ist diese Frage gar nicht mal so schwer zu beantworten, wenn man diese in zahlreiche kleinere Fragen teilt. Sprich, man nähert sich der Antwort zu dieser Frage, über einen einfachen Schritt für Schritt Ablauf. Dazu müssen Sie als Einsteiger folgendes über passende Produkte wissen:

  1. Das Produkt muss möglichst klein sein, um große Lieferkosten zu verhindern.
  2. Das Produkt muss einfach sein, damit der Supportaufwand minimal bleibt.
  3. Das Produkt muss günstig zu erwerben (oder in der Herstellung) sein, damit ein anständiger Gewinn heraus schaut.
  4. Das Produkt muss von Kunden tatsächlich gesucht werden.
  5. Das Produkt sollte bei Amazon eine überschaubare Konkurrenz haben oder überzeugende Features.

MarketSalesLeader: Unsere Software hilft Ihnen dabei, die wichtigsten Fragen zu beantworten und unzählige Produkte mit viel Potenzial zu finden. Sehen Sie sich jetzt an, was MarketSalesLeader alles kann!

Wie finden Sie das passende Produkt?

Auch hier gibt es wieder zahlreiche Wege ans Ziel. Einige davon sind:

  • Seiten wie Alibaba bringen Händler und Hersteller zusammen. Dort finden Sie alle möglichen Produkte, die Sie direkt ab Herstellung bestellen können.
  • Schauen Sie sich auf vorhandenen Plattformen, wie Amazon, ebay, Zalando und anderen großen Onlineshops, die Bestseller an. Finden Sie heraus, zu welchen Preisen Sie diese importieren können oder ob Sie diese noch verbessern können.
  • Nutzen Sie MarketSalesLeader um tausende von Produkten zu durchstöbern und mit Lieferanten in Kontakt zu treten.
  • Sehen Sie sich den eigenen Bedarf und Ihr Umfeld an. Wer braucht welche Produkte?

Lassen Sie Ihrer Kreativität vollen Lauf. Suchen Sie dabei nicht nach besonders speziellen Produkten, sondern nach solchen, die tatsächlich benötigt und gekauft werden.

Wie verkaufen Sie eigene Produkte im Wert von 1’000€ über Amazon FBA?

Nach dem Durchlaufen der ganzen Schritte bis zum eigenen Produkt, sowie dem vorbereiten der Produkte bei Amazon, beginnt eine weitere wichtige Phase: Die Promotion Ihrer Produkt innerhalb und außerhalb von Amazon.

Genau wie Google ordnet auch Amazon seine Suchergebnisse nach einem bestimmten Schlüssel, der nur zum Teil öffentlich bekannt ist. Klar ist, dass oft verkaufte Produkte weiter oben angezeigt werden. Dies allerdings nur dann, wenn auch die Bewertungen im positiven Bereich bleiben.

Ihre Aufgabe ist es also zuerst einmal Verkäufe zu generieren. Bei neuen Produkte kann da auf verschiedene Arten nachgeholfen werden. Zum einen können Verwandte und Freunde um Hilfe gefragt werden. Vor allem bei Produkten im Bereich von einigen wenigen Euros sollte das kein Problem sein und für die ersten Verkäufe, sowie guten Bewertungen sorgen.

Im Weiteren können auch Produkttester angefragt werden. Diesen müssen Sie jedoch einen Gutschein für die kostenlose Bestellung bereitstellen. Das hört sich im ersten Moment kontraproduktiv an, ist es aber nicht. Denn, Sie benötigen die ersten Verkäufe, um überhaupt eine Chance bei Amazon zu haben. Sehen Sie es daher als eine Investition in Ihr Marketing.

Damit Ihr Produkt auch bei Google gefunden wird, zählen hier ganz ähnliche Faktoren, wie wenn Sie eine Website bei Google nach vorne bringen möchten. Sprich, es muss SEO (Suchmaschinenoptimierung) betrieben werden.

Die ersten 1’000 Euro

Um tatsächlich die ersten 1’000€ umzusetzen, benötigen Sie eine Kombination von Faktoren. Das beginnt bei der Auswahl eines Produkts, das Sie gewinnbringend verkaufen können. Es muss zugleich ein Produkt sein, das auch tatsächlich oft gekauft wird.

Wenn Sie ein solches Produkt gefunden haben, dann müssen Sie mit gezieltem Marketing (insbesondere Tester) für die ersten Bestellungen sorgen.

Auf diese Weise werden Ihre Produkte schnell auch anderen Amazon Kunden angezeigt und Verkäufe sind Ihnen sicher. Denken Sie daran, dass Amazon Millionen von Käufern anzieht

Was tun mit den ersten Einnahmen?

Nicht so schnell! Es ist gut möglich, dass Sie mit Ihrer ersten Bestellung ab Fabrik keinen Gewinn machen. In der Regel werden Sie nur eine sehr kleine Menge des Produktes bestellen und dann in Amazon testen, wie gut das Produkt ankommt. Sehen Sie Ihre ersten Einnahmen daher vor allem als Probe an und reinvestieren Sie das Geld unbedingt in eine neue Bestellung (sofern Ihr Produkt ein Gewinner ist).

Die Entscheidung ist gefallen – Billomat

Billomat ist ein online-Tool zur Erstellung von Rechnungen und der Verwaltung von Kunden und Produkten. Ich nutze das Tool nun - weiterlesen...

Capsule CRM – Cooles Tools für Starter

Wenn es um CRM Tools im Web geht, stösst man auf unzählige Anbieter und Systeme. Auch preislich findet man wirklich - weiterlesen...

Wisdomap mit neuem Anlauf

Am 11. Juni 2008 schrieb ich über Wisdomap. Damals sagte ich folgendes: Leider scheint mir Wisdomap noch zu wenig ausgereift - weiterlesen...

Pupwich als Portfolio Website

Ich habe eben Pupwich entdeckt und wollte das schnell erwähnen. Pupwich ist ein HTML Template, welches eine Seite erzeugt in - weiterlesen...