Am 11. Juni 2008 schrieb ich über Wisdomap. Damals sagte ich folgendes:

Leider scheint mir Wisdomap noch zu wenig ausgereift um sich gegen andere Anbieter aus dem Bereich durchzusetzen. Da auch die kostenpflichtige Version keinen echten Mehrwert bietet, glaube ich nicht, dass sich Wisdomap durchsetzen wird.

Offenbar haben dies nun auch die Macher realisiert. Und in diesem gibt es natürlich 2 Möglichkeiten. Zum einen kann man bei der kostenpflichtigen Version mehr Funktionen einbauen oder man nimmt bei der gratis Version Funktionen weg.

Wisdomap hat sich für die 2. Variante entschieden. In der kostenlosen Version kann man jetzt nur noch 2 Mindmaps erstellen, was wirklich nicht sehr viel ist. Denn man will ja auch die älteren Maps behalten.

Kostenpunkt für die Pro Version sind £10 pro Jahr. Insgesamt also sicher ein sehr fairer Preis. Man muss allerdings auch sehen, dass die Konkurrenz schon mehr zu bieten hat. Jedoch schätze ich bei Wisdomap gerade die Einfachheit der Software.

Wisdomap – Mindmaps erstellen und teilen

Wisdomap ist ein Tool zur Erstellung von Mindmaps. Die Grundversion ist kostenlos. Was ist Wisdomap? Mit Wisdomap lassen sich einfach - weiterlesen...

Interessante Mindmaps und Nomao

InfoRapit KnowledgeMap bietet eine vielzahl an interessanten Mindmaps und Diagrammen. Das wirklich interessante für mich ist, dass jeweils Anleitungen zur - weiterlesen...

Pupwich als Portfolio Website

Ich habe eben Pupwich entdeckt und wollte das schnell erwähnen. Pupwich ist ein HTML Template, welches eine Seite erzeugt in - weiterlesen...

Gemeinsam kreativ sein mit Dabbleboard

Ich habe eben Dabbleboard entdeckt. Genau gesagt war ich auf der Suche nach einem Tool, mit welchem ich auf einfach - weiterlesen...