Eigentlich wollte ich nur darauf hinweisen, dass wieder ein grosses Unternehmen gegen die ganz kleinen Leute vorgeht. Dieses Mal mahnt Jack Wolfskin mehrere Benutzer von Dawanda ab, weil diese Stickereien mit Katzenpfoten verkaufen. Jack Wolfskin sieht daran seine Markenrechte verletzt.

Man muss dieser Entwicklung unbedingt stoppen. Es kann ja nicht sein, dass jemand fast 1000 Euro bezahlen soll, weil er eine Katzenpfote stickt!

Alle Details gibt es bei Werbeblogger. Darauf aufmerksam wurde ich durch Telagon Sichelputzer.

Was hat das nun mit der TAZ zu tun?

Entweder spinne ich jetzt total oder die TAZ verwendet auf ihrer Website ganz klar das Jack Wolfskin Logo als Favicon… Spinn ich??? Ich glaube eigentlich nicht…

taz-jw

Gut, vielleicht dürfen die das weil es eine Tatze und keine Pfote ist… Oder wie jetzt?

Jedenfalls erwarte ich bis in 2-3 Tagen eine Meldung bei der TAZ: Wir wurden abgemahnt… Ansonsten läuft mit dem ganzen Rechts-Ding in Deutschland irgendwas ziemlich falsch…

Also nochmal! An alle! Macht richtig viel Wind! Die lernen es eben nur auf die harte Tour!

Corporate Design auch für Selbständige

Corporate Design ist mehr als nur einheitliches Briefpapier und Visitenkarten, sondern Teil des Marketing. Alles was ein Unternehmen tut, soll mit - weiterlesen...

HootSuite schluckt Splitweet (Twitter Account Manager)

Wenn Unternehmen von anderen Unternehmen geschluckt werden, dann ist das manchmal faszinierend, interessant, gut, nicht wichtig oder geht komplett an - weiterlesen...

6 Unternehmen welche Google jetzt kaufen sollte

Bei Techradar erschien am Freitag ein sehr interessanter Artikel unter dem Titel 6 companies Google should buy right now. Die - weiterlesen...

Wer verpasst den Mitmach-Web-Zug als nächstes?

Die Ersten welche den Web Zug verpasst haben, waren die grossen Verlags-/Medienunternehmen. Einige versuchten nachträglich ein Ticket zu ergattern und - weiterlesen...