Schon mehrfach habe ich nun über Zadby berichtet (was ist Zadby). Beim letzten Mal habe ich mich dabei eher kritisch geäussert. Denn die Verdienstmöglichkeiten halten sich in Grenzen. Heute habe ich mir Zadby noch einmal angesehen um über eventuelle Verbesserungen zu berichten.

Wirklich verändert hat sich in der Zwischenzeit eigentlich nichts. Aber das Projekt ist zu meiner Überraschung nicht ganz ausgestorben. Mir scheint es ziemlich schwierig zu sein, für dieses Projekt Kundschaft zu gewinnen. So präsentiert sich denn auch die aktuelle Auftragssituation.

Zur Zeit sind 4 Auftrage am laufen. Das verbleibende Gesamtvolumen betragt ca. 10’500$. Der Lohn für 1000 Views bewegt sich zwischen 8 und 16$. Das ergibt wieder die gleiche Rechnung wie beim letzten Bericht und das Ergebnis durfte dann einfach wieder zu wenig sein. Damit sich das auszahlt bräuchte man mehrere hunderttausend Views und wenn man bedenkt, dass es vielleicht mehrere Videos geben wird, kommt man wohl auf keinen grünen Zweig.

Aber immerhin, es sind einige Aufträge da und vielleicht kommt der grosse Durchbruch noch. Mit Pizza Hut hat Zadby ausserdem einen bekannten Kunden werben können.

News von Zadby – Videomarketing

Vor einiger Zeit schrieb ich über Zadby. Mit Zadby können Hobby-Filmer geld mit Werbefilmen verdienen. Damals konnte ich noch nichts - weiterlesen...

Zadby – Product Placement mit Amateurvideos

Ein Video erstellen, Produkt des Kunden verwenden, bei YouTube hochladen und für jeden View abkassieren! So sieht das Konzept von - weiterlesen...

Skype 4.0 Beta steht ab sofort zum Download bereit

Skype hat heute die neue Version 4.0 Beta zum Download frei gegeben. Im Gegensatz zur alten Version breitet sich Skype - weiterlesen...

Brillenshops: Unterstützung für die Augen online kaufen

Brillen und andere Sehhilfen kann man mittlerweile in vielen Onlineshops kaufen. Es gibt Spezialisten für Brillen, Kontaktlinsen, Sonnenbrillen oder gleich - weiterlesen...